BH Speck – so wirst du Fettpolster unter den Achseln

Was ist und woher kommt BH Speck

BH Speck hört sich nicht freundlich an, man nennt es auch Pralinenpäckchen, hört sich viel freundlicher an. Gemeint sind damit jedenfalls kleine Fettpölsterchen, welche sich rund um den BH abzeichnen. Ein BH liegt naturgemäß eng an und dort wo der Stoff aufhört Lucken Speckfältchen hervor. Eine Stelle die gerade für Frauen extrem störend ist, denn gerade im Sommer will Frau enganliegende Shirts tragen und wenn da BH-Träger oder unschöne Pölsterchen hervorlucken, verdirbt es das komplette Outfit. Selbst schlanke Frauen können an dieser Stelle unschöne Pölsterchen haben. Den Fettpolster unter den Achseln kann man mit Sport, der richtigen Ernährung und zur Not mit ärztlicher Hilfe hervorragend zu Leibe rücken. Diese Pölsterchen sind ein Zeichen dafür, dass die Oberarme zu wenig Training abbekommen haben und der Bizeps und Trizeps sich über Kräftigung freuen würden.

BH Speck loswerden – Fettpolster unter den Achseln erfolgreich los werden

Sport gegen die Fettpolster unter den Achseln:

Hier sind Übungen für die Schultern, die Arme und den oberen Rücken wichtig.

Die Liegestütze

Liegestütze sind perfekt zur Bekämpfung von BH Speck. Für Liegestütze legst du dich flach auf den Boden und zwar auf den Bauch. Dann positionierst du deine Hände neben deinen Schultern. Dann stemmst du dich hoch, bis deine Arme gestreckt sind. Dabei bilden dein Kopf, dein Nacken, die Schultern, der Rücken und dein Po eine gerade Linie. Die Beine kannst du ausgestreckt lassen, so dass sie auf den Zehen abgestützt sind, oder du stützt dich auf deinen Knie ab. Jetzt bewegst du deinen Oberkörper durch anwinkeln der Arme auf und ab. Die Liegestütze können auch gegen die Wand gemacht werden.

Die Trizeps Dips

Eine klasse Übung, um den Trizeps zu stärken. Dafür benötigst du einen Stuhl, eine Bank oder eine Badewanne. Du stellst dich mit dem Rücken zu dem ausgewählten Gegenstand und stützt deine Hände ab mit ausgesteckten Armen. Jetzt legst du das Gewicht auf die Arme und bewegst den Po Richtung Boden. Aber nicht so weit, dass der Po den Boden berührt. Jetzt geht es auf und ab.

Kraftübung gegen Fettpolster unter den Achseln

Nimm dir zwei Hanteln oder Wasserflaschen, nimm in jede Hand eine Hantel oder Wasserflasche. Dann strecke die Arme seitlich von deinem Körper nach oben und halte es so lange wie du kannst.

Etwas für deinen Bizeps. Du benötigst wieder für jede Hand eine Hantel. Dann winkelst du deine Arme im rechten Winkel an. Dann nimmst du die Gewichte so an, dass sich dieser Winkel verkleinert.

Für diese Übung benötigst du wieder Hanteln oder Wasserflaschen. Du stellst dich schulterbreit hin und beugst die Knie. Der Oberkörper bleibt gerade, aber geht etwas nach vorne. Die Hanteln hälst du parallel zur Taille. Die Ellbogen zeigen nach oben. Nun die Arme abwechselnd nach unten ausstrecken und sie dann wieder in die Ausgangsposition bringen.

Fettpolster unter den Achseln
Krafttraining gegen Fettpolster unter den Achseln

Boxen mit Hanteln

Auch bei dieser Übung können alternativ Wasserflaschen verwendet werden. Wieder in jede Hand ein Gewicht. Die Ellbogen anwinkeln, so dass die Gewichte vor den Schultern sind. Dann diagonal nach vorne boxen. Dabei darf der Oberkörper sich gerne mitdrehen. Je langsamer die Übung durchgeführt wird, je schwerer wird sie.

Butterfly mit Hanteln

Wieder in jede Hand ein Gewicht nehmen. Die Arme anheben und die Ellbogen beugen, dass es einen rechten Winkel auf Höhe der Schulter gibt. Die Arme nach vorne zusammenführen, so dass sich die hände, Unterarme und Ellbogen berühren. Abwechselnd schließen und öffnen.

Stretching definiert die Muskeln

Ein Arm muss über den Kopf gelegt werden. Mit der Hand des anderen Arms das Handgelenk des Armes über dem Kopf fassen. Zieh den Arm weiter über den Kopf. Zieht es? Das ist okey so. Kurz halten und dann locker lassen.

Jetzt musst du den Vierfüßlerstand einnehmen. Deine Hände schulterbreit auf den Boden aufstellen. Die Fingerspitzen zeigen zu dir. Bewege jetzt deinen Oberkörper zurück. Spürst du die Dehnung in den Armen? Auf jeden Fall wird es dir guttun.

Sport nicht nur einmal gegen den BH Speck

Die Übungen solltest du mehrfach wiederholen und das zwei bis dreimal in der Woche, dann schmelzen deine Fettpolster unter den Achseln wie Butter in der heißen Pfanne.

Sport alleine hilft nicht, auch die Ernährung muss passen

Kleine Fettdepots setzen sich bei Frauen je nach Veranlagung am Po, dem Bauch, den Oberarmen, den Beinen und an den Achseln ab. Auch wenn es die meisten wahrscheinlich wissen, möglichst kein Weißmehl und kein raffinierter Zucker, wenig Fett und Vollkornprodukte bevorzugen. Darauf achten, dass die Versorgung mit Eiweiß gedeckt ist.

Der BH muss passen

Sport und gesunde Ernährung sind wichtig, auch wenn man keine Pralinenpäckchen bekämpfen will. Ein gut sitzender BH ist wichtig. Ist der BH zu eng, kannst du dich bemühen, wie du willst, die kleinen Röllchen werden nicht weniger werden. Die Form des BHs und die Träger müssen zu deinem Körper passen, damit der BH gut sitzt. Im Zweifel hilft ein Besuch im Fachgeschäft, wo du den Unterschied zwischen einem zu engen und schlecht sitzenden BH zu einem perfekt anliegenden Modell feststellen kannst..

Lymphdrainage kann eine große Hilfe gegen BH Speck sein

Ein gut sitzender BH sollte keine Druckstellen hinterlassen. Viele Frauen tragen aus Gewohnheit einen BH, der zu eng ist und Druckstellen hinterlässt. Falls das bei dir auch der Fall ist, sind es womöglich gar keine Fettpölsterchen, sondern natürliches Schutzpolster des Körpers aus Lymphflüssigkeit. Diese Ansammlungen können mit einer speziellen Massage, genannt Lymphdrainage aufgelöst werden. Im Durchschnitt benötigt es sechs Sitzungen, die jeweils 20 Minuten dauern. Die Lymphdrainage ist eine extrem sanfte Massageform, welche ein Masseur oder Physiotherapeut durchführen kann.

Medizinische Hilfe gegen Fettpölsterchen unter den Armen

Am bekanntesten ist wohl die Injektionslipolyse, welche man im Volksmund auch gerne Fett-weg-Spritze genannt wird. Es ist eine Methode, die gezielt eingesetzt werden kann, recht sanft ist und es muss nicht operiert werden. Die Behandlung dauert keine halbe Stunde und du bist anschließend wieder einsatzbereit. In die Problemzone wird ein fettauflösendes Mittel gespritzt. Das Mittel lässt die Fettzellen schmelzen und das Lymphsystem entsorgt sie anschließend. Meistens reichen drei bis vier Sitzungen im Abstand von zwei Monaten und die Problemzone ist Geschichte.

Wer keine Chemie möchte, kann zur Kryolipolyse oder zur Lipolyse greifen. Ersteres arbeitet mit Kälte, Letzteres mit Hitze.

Bei der Kryolipolyse wird die Collsculpting-Methode gearbeitet. Es kommen spezielle Kühlplatten zum Einsatz. Damit werden die Fettzellen zerstört und vom Lymphsystem abtransportiert werden können.

Bei der hyperthermischen Lipolyse, auch SculpSure genannt, werden kleine Laser genutzt. Die Laser werden auf die Problemzone gerichtet und erhitzten das Gewebe, dabei schmelzen die tiefsitzenden Fettdepots. Die Hautoberfläche kann bis zu 47 grad erreichen.

Offizielle Partner des Beitrags:

https://de.the-bitcoin-profit.com

Bildquelle: Pixabay.de

 

Schreibe einen Kommentar